Go-3D 2017

Schirmherrschaft

Hans-Joachim Otto, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

die Go-3D hat sich in der maritimen Branche zum festen Termin entwickelt. Als Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft freue ich mich, auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft über diese innovative Konferenz und Fachausstellung zu übernehmen.

Der Schiffbau ist Teil der Hightech-Strategie der Bundesregierung. Kreuzfahrtschiffe, Spezialschiffe für Offshore Anwendungen, Yachten und Marineschiffe sind anspruchsvolle Spezialprodukte mit einer vergleichbaren Komplexität wie Flugzeuge. Schiffbauer benötigen dafür moderne Entwurfs- und Planungswerkzeuge. 3D-Technologien unterstützen nicht nur Angebots-, Entwurfs- und Planungsphase, sondern ermöglichen gleichzeitig die Aufbereitung vorhandener Konstruktionsdaten zu anschaulichen Bedienungs-, Montage- oder Wartungsanleitungen.

Die Verbesserung der Schiffssicherheit sowie die Sicherheit in der Seefahrt insgesamt, sind von hoher Bedeutung für die Maritime Wirtschaft. Simulation und Visualisierung unterstützt Trainingsszenarien von Bedienung bis zu Wartung oder Unfallmanagement. Bei der Schulung von Schiffsbesatzungen ist eine umfassende realitätsnahe und einsatzbezogene Ausbildung unverzichtbar. Mit simuliertem Teamtraining lassen sich realitätsnahe Einsätze durchspielen. Dies ist sogar schon möglich, bevor das eigentliche Schiff vom Stapel läuft und bietet so die Möglichkeit, menschliches Verhalten bereits in den Planungsprozess eines Schiffes einzubringen.

Ein weiterer Themenkomplex, der in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen hat, ist die 3D-Erfassung von Objekten mit Hilfe von optischen Verfahren wie Fotografieren oder Laserscannen. Mit Hilfe von 3D-Bildverarbeitung kann die Dokumentation oder Qualitätskontrolle optimiert und automatisiert werden. Eine kostengünstige Alternative zu bisherigen Verfahren ist die Rekonstruktion von dreidimensionalen Gegenständen aus Fotografien.

Die Zukunft der maritimen Wirtschaft hängt entscheidend von Investitionen in Forschung und Entwicklung, Ausbildung und Qualifizierung ab. Deshalb werden wir auch weiterhin diese wichtige Basis für künftige Wettbewerbsfähigkeit fördern.

Ich wünsche Ihnen inspirierende Vorträge, anregende Gespräche und interessante Exponate. Der Go-3D 2013 gutes Gelingen und viel Erfolg!

 

Ihr Hans-Joachim Otto